Lakechallenge
Bayern - Germany - Austria

Ganz ohne Regeln geht es nicht

Leider kommt auch die Lakechallenge nicht ganz ohne Regelungen aus. Im Nachfolgenden haben wir ein paar Punkte zusammengetragen, die Du bei deinen Seeumrundungen und zum Ablauf beachten solltest:

Anmeldung / Ablauf

  • Die Anmeldung zu einer Challenge erfolgt über das Anmeldeformular der Webseite.
  • Mit Anmeldung wird pro gemeldeter Challenge eine Startspende i.H.v. 12 Euro erbeten, nach Absenden des Anmeldeformulares erfolgt dazu eine Weiterleitung in den PayPal-Moneypool der Lakechallenge.
    Nach Anmeldung und Eingang der Startspende wird der Teilnahmer nd seine gewählte(n) Challnege(s) in die sog. Hall of Fame eingetragen.
  • Der Teilnehmer meldet seine Umrundungen unter Angabe seines Namens, seiner Mailadresse, des Datums, des See-Namens und der gelaufenen Kilometer über das Formular zur Ergebnismeldung. Dabei ist ein Screenshot der Tracking-App oder ein Link zu Komoot im Formular anzuhängen oder anzugeben.
  • Je gelaufener Tour ist eine Meldung abzugeben. Wurden innerhalb einer Tour mehrere Seen umrundet, können diese durch Komma getrennt gemeinsam angegeben werden.
    Werden an einem Tag beispielsweise zwei Seen in zwei voneinander getrennten Touren umrundet, ist für jede Umrundung eine gesonderte Meldung abzugeben.
  • Nach dem Absenden des Formulars erfolgt eine Weiterleitung auf den PayPal-Moneypool der Challenge, hier werden je gelaufenen Kilometer der Tour 10 Cent als Spende erbeten.
    Beträgt die Kilometerleistung einer Tour weniger als 10 Km, beträgt die erbetene Spendenhöhe trotzdem 1 Euro.

Allgemeines

  • Ziel der Challenge ist es, in einem Jahr vom 01.05.2020 bis zum 30.04.2021 mindestens 12 Seen im gewählten Wertungsgebiet oder den gewählten Wertungsgebieten zu umrunden und dabei 333 Kilometer zu erlaufen.
  • Es werden nur Seen gewertet, die im oben genannten Zeitraum der Challenge umrundet wurden.
  • Jeder See darf nur einmal umrundet werden. Die Umrundung muss zu Fuß durch Laufen, Gehen oder Walken erfolgen. Die Verwendung von Hilfsmitteln wie Inlineskatern, Kickboards, Rollern oder Fahrrädern ist untersagt. Ebenso darf nicht mit Schiffen oder Booten abgekürzt werden oder Teile der Wegstrecke mit Transportmitteln wie Bus, Bahn, Taxi oder Auto zurückgelegt werden. Kleinere Seen bis zu 10 km "Umrundungsstrecke" können in EINER WANDERUNG auch mehrfach umrundet werden.
  • Jeder gemeldete See muss vollständig umrundet werden. Verfügt der See über keinen direkten Uferweg weil er beispielsweise in einem Landschaftsschutzgebiet liegt, kann auch der nächstliegende weitere Weg zur Umrundung genutzt werden.
  • Die Wegstrecke kann abweichend von obenstehender Regelung in gewissen Maße frei gewählt werden, solange der See im Mittelpunkt der Strecke steht. Es muss nicht zwingend der direkte Weg entlang des Ufers gewählt werden, der See sollte aber von einem großen Teil der Strecke aus zu sehen sein. Ein Beispiel wäre der Panoramaweg entlang des Tegernsees.
  • Die Mindeststrecke je Umrundung sollte 10 Kilometer betragen, bei kürzeren Wegstrecken beträgt die Spende trotzdem in jedem Fall mindestens 1 Euro, zur Wertung wird in diesem Fall trotzdem lediglich die gelaufene Strecke herangezogen.
  • Ihr bewegt Euch in der Natur. Bitte nehmt Euren Müll wieder mit oder entsorgt ihn in dafür vorgesehene Behältnisse. Beachtet gesperrte und/oder private Wege sowie Naturschutzgebiete.
  • Beachtet im öffentlichen Verkehrsraum und entlang von Straßen und Radwegen auch die StVO.
  • Ihr umrundet die Seen auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Der Betreiber dieser Internetseite übernimmt keinerlei Haftung. Bitte beachte ggf. ärztliche Ratschläge oder lasse Dich vor dem Start der Challenge ärztlich untersuchen. Du bist selber für Deinen Gesundheitszustand, deine Ausrüstung und Kondition verantwortlich. Im Zweifel ist es sicherer, auch einmal eine Tour abzubrechen wenn Unwägbarkeiten auftreten.

Wertungsmodus

  • Gewertet wird jeder vollständig umrundete See, der im Gebiet der gemeldeten Challenge liegt.
  • Für die Challenge Bayern können ausschließlich Seen gewertet werden, welche im Freistaat Bayern liegen.
  • Für die Challenge Germany können nur Seen gewertet werden, die sich auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland befinden.
  • Für die Challenge Austria werden nur Seen gewertet, die sich auf dem Gebiet der Republik Österreich befinden.
  • Eine Meldung in zwei oder allen Challenges ist für jeden Teilnehmer möglich, für jede gemeldete Challenge wird die Startspende i.H.v. 12 Euro erbeten.
  • Für die Wertung in der Teilnehmerliste ist die gemäß App oder Tracking gelaufene Kilometerleistung maßgebend.
  • Große Seen ab 40 Km Umrundungsstrecke können auch in mehreren Teilabschnitten umrundet werden. Jeder Teilabschnitt muss dabei wenigstens eine Laufstrecke von 20 Kilometern aufweisen. Die Umrundung in Teilabschnitten muss innerhalb von vier Wochen abgeschlossen sein. Für jeden Teilabschnitt ist eine gesonderte Meldung mit Screenshot oder Komoot-Link abzugeben. In der Meldung dazu bitte den Seenamen entsprechend ergänzen, beispielsweise Chiemsee Teil 1, Chiemsee Teil 2 etc. Ebenso wird für jeden Teilabschnitt entsprechend der Laufleistung die Spende erbeten.
  • Eine Teilnahme in zwei oder allen Challenges ist möglich, weitere Challenges können jederzeit auch nachgmeldet werden. Dazu einfach erneut anmelden, im Anmeldeformular die entsprechende Challenge auswählen und die erbetene Startspende in den Moneypool einzahlen.

Jokersee

  • Jedem Teilnehmer ist es erlaubt, EINMAL während für jede gemeldete Challenge einen See zu umrunden, der nicht im Meldegebiet der Challenge liegt oder sich nicht im Gebiet der Challenges, also außerhalb Deutschlands oder Österreich, befindet. Dieser See wird ganz normal gemeldet, gewertet und auch die Spende folgt den üblichen Regularien.
    Bitte das Land kurz im Nachrichtenfeld der Meldung hinzufügen, falls der See außerhalb Deutschlands oder Österreich liegt.
    Achtung: Für die Challenge Germany sind nur Jokerseen im Ausland möglich, da das Meldegebiet bereits sämtliche deutschen Seen, und damit auch die bayerischen Seen, umfasst.

Kleine Seen unter 10 Kilometer Umrundungsstrecke

  • Kleinere Seen unter 10 km Umrundungsstrecke können mehrfach umrundet werden oder die Tour gestreckt werden um 10 km zu erreichen.
  • Mehrere kleine Seen können in einer Tour gelaufen werden, dabei ist aber jeder einzelne See auch wirklich vollständig zu umrunden. Vorbeilaufen am See kann nicht gewertet werden. Gewertet werden die Kilometer vom Startpunkt bis zum Endpunkt der Tour.
  • Die Tourlänge bei der Umrundung von mehreren kleinen Seen unter 10 km Umrundungsstrecke darf die Seeanzahl multipliziert mit 10 Kilometern nicht überschreiten.
    Bei fünf Seen beträgt so die maximale Tourlänge beispielsweise 50 Km, bei drei Seen 30 Km oder bei sieben Seen 70 Km.
    Nicht möglich ist es, beispielsweise 2 kleine Seen mit gesamt 8 Km Umrundungsstrecke auf einer 30 Km Tour zu umrunden. In einem solchen Falle werden maximal 20 Km gewertet.
    • Beispiel an einer Seerunde von 5 Kilometern:

    • Möglich sind zwei Umrundungen des Sees, um die zehn Kilometer zu erreichen
    • Auch ist es möglich, den An- und Abmarsch zum und vom See so zu planen, dass 10 Km Gesamtstrecke erreicht werden. (5 Km Seerunde, je 2,5 Km für An- und Abmarsch)
    • Der See kann auch auf einer längeren Tour, beispielsweise mit 20 Km, umrundet werden. In diesem Falle dürfen 10 km zur Umrundung des Sees angerechnet werden.
    • Nicht möglich ist es, einen An- und Abmarsch von 3 Km zu planen , den 5 Km See zu umrunden und dann 11 Kilometer zu melden.
    • Ebenso nicht möglich ist es, einen 8 Km See zweimal zu umrunden und dann 16 Km zu melden.
    • Ein kleiner See bis 10 Km kann alternativ natürlich auch einfach umrundet werden und die gelaufenen Kilometer gemeldet werden. Bitte beachtet aber, dass in diesem Falle trotzdem die Mindestspende analog 10 Km von 1 Euro erbeten wird

    Wenn Ihr Zweifel oder Fragen habt, ob Eure geplante Tour für die Wertung durchführbar ist, fragt einfach kurz in unserer Facebookgruppe oder per Mail unter lakes@lakechallengebayern.de nach. Natürlich könnt Ihr Euch auch bei allen anderen Fragen an uns wenden.

Sonderregelung Bodensee

  • Der Bodensee nimmt innerhalb der Lake Challenge einen Sonderstatus ein und kann von Teilnehmern aller Challenges (Bayern, Germany, Austria) umrundet werden.
  • Die Umrundung des Bodensees muss in maximal 10 aufeinander folgenden Kalendertagen erfolgen
  • Jeden Tag ist die Teiletappe als Ergebnis zu melden und entsprechend den Regeln wird mit Meldung auch die Spende erbeten.
  • Mit Vollendung der letzten Teiletappe werden der See und die gelaufenen Kilometer in die Wertung übernommen.
  • Wird der Bodensee nicht innerhalb der genannten Zeit von 10 aufeinander folgenden Kalendertagen umrundet, verfallen die bis dahin gelaufenen Kilometer und werden nicht gewertet.
    Die bis dahin erlaufenen Spenden verbleiben dagegen für den guten Zweck im MoneyPool.
  • Der Bodensee kann nicht als Jokersee genutzt werden, eine Umrundung ist unabhängig der gemeldeten Challenges nur einmal je Teilnehmer möglich

Sonderregelung Corona

  • Um den Wunsch der Regierung zur Minimierung des Ausflugsverkehrs Sorge zu tragen, wird vom 01.11.2020 bis zum 31.12.2020 eine Sonderregelung eingeführt.
  • Während des genannten Zeitraumes sollen nur regionale Seen im Umkreis von 25 bis 50 Kilometer um den eigenen Wohnort umrundet werden.
  • Es ist zulässig, bereits umrundete regionale Seen noch einmal oder im Zuge der Corona-Sonderregelung auch mehrfach zu umrunden. Ihr könnt also den "See vor Eurer Haustür" jeden Tag umrunden.
  • Gelaufene Kilometer werden in die normale Wertung aufgenommen, die erbetene Spende erfolgt auch nach der normalen Berechnung, lediglich der See wird nicht in der Wertung oder der Statistik aufaddiert, wenn er bereits von Dir umrundet wurde oder mehrfach von Dir umrundet wurde.
  • Um einen See zur Corona-Sonderwertung zu melden benutzt Ihr das normale Meldeformular und wählt statt Eurer Challenge dann die Corona-Sonderwertung aus.
  • Bei kleinen Seen bitte die obenstehende Regelung für Seen unter 10 Kilometer Strecke anwenden und die Kilometer ausnutzen.

Wenn Ihr Zweifel oder Fragen habt, ob Eure geplante Tour für die Wertung durchführbar ist, fragt einfach kurz in unserer Facebookgruppe oder per Mail unter lakes@lakechallengebayern.de nach.